Archiv für Juni 2011

Informationsveranstaltung zu den Prozessen

Offenes Antifa Treffen
Donnerstag 7. Juli 2011, 20 Uhr im Buchladen Le Sabot, Breitestr. 76

Nach dem skandalösen Prozess gegen einen Antifaschisten im Mai stehen weitere Gerichtsverfahren wegen des Vorwurfs des Landfriedensbruchs bzw. der gefährlichen Körperverletzung gegen mindestens 6 weitere Personen an.

Wir geben aktuelle Informationen zu den anstehenden Prozessen und zu den vielfältigen Möglichkeiten der Unterstützung unserer Genoss_innen.

Solidaritätsgruppe ist Online

Solidaritätsgruppe für die kriminalisierten Antifaschist_innen von Remagen

In der Region Rhein-Ahr gibt es mit dem ‚Aktionsbüro Mittelrhein‘ eine der aktivsten und gefährlichsten Nazigruppierungen in Westdeutschland. Trotzdem wird dringend notwendiges antifaschistisches Engagement kriminalisiert. Verurteilungen ohne Beweise und Zeugeneinschüchterungen dürfen nicht hingenommen werden!

Mittlerweile hat sich eine Soli-Gruppe ge­bildet, die die kriminalisierten Antifaschisten_innen unterstützt. An Unterstützung ist sowohl Öffentlichkeitsarbeit zur Vorgehensweise der StA Koblenz und zur Kriminalisierung antifaschistischen Engagements, als auch fi­nanzielle Unterstützung notwendig.

Demnächst stehen Gerichtsverfahren wegen des Vorwurfs des Landfriedensbruchs bzw. der gefährlichen Körperverletzung gegen mindestens 6 weitere Personen an. Die Prozesstermine sind am 25.7. und 15.8.2011 (Amtsgericht Sinzig). Leider ist nicht auszuschließen, dass es auch dort zu ähnlich skandalösen Urteilen kommen wird wie bei dem bereits stattgefundenen Prozess und Berufungsverfahren notwendig werden. Auf die Angeklagten kommen Anwalts- und Prozesskosten von hoch gerechneten etwa 15.000,- Euro zu.

Sie brauchen Eure Solidarität — Spenden bitte auf das Konto der Soli-Gruppe

fight repression

SoliSamstag, 11. Juni, ab 21 Uhr
Soliparty für die kriminalisierten Antifaschist_innen von Remagen
mit Realitätsflucht
drum n bass minimal progressive
im AZ Köln