In Koblenz steht im August 2012 einiges an:

Koblenz: Naziaufmarsch am 18. August 2012 und antifaschistische Gedenkdemo am 24. August 2012

18. August: Neonazis wollen aufmarschierenKoblenz dichtmachen damit die Neonazis nicht vom Bahnhof wegkommen!

Am Samstag den 18.8. wollen Neonazis in Koblenz aufmarschieren. Anlass
für den Aufmarsch sind die beginnenden Prozesse gegen 26 Mitglieder
und Unterstützer des “AB-Mittelrhein” am 20.08.2012 vor dem
Landgericht Koblenz. Anmelder des Aufmarsches ist der bundesweit
bekannte Neonazikader Christian Worch aus Mecklenburg-Vorpommern.
Der Aufmarsch ist für 200-500 Teilnehmer_innen angemeldet und soll um
12.00 Uhr am Hauptbahnhof Koblenz beginnen. Ziel der Nazis ist das
Landgericht. Voraussichtlich werden die Neonazis, ähnlich wie bei
ihrem letzten Aufmarsch am 19.3.2011 vom Bahnhofsvorplatz über den
Markenbildchenweg, die Mainzer Straße Richtung Neustadt entlang zum
Landgericht in die Karmeliterstraße und zurück laufen.

Für den 18. August sind mehrere Gegenveranstaltungen in Planung:
Der DGB plant eine Gegenkundgebung am Bahnhof.
Ab 14:30 findet der erste CSD in Koblenz statt.

24. August: 20. Jahrestag des Mordes an Frank, der von einem Neonazi erschossen wurde – Antifaschistische Demonstration mit Open-Air-Konzert und Afterparty

Am Freitag, 24. August 2012 findet eine Gedenkdemonstration anlässlich des 20. Jahrestags des Zentralplatzmordes statt. Am 24. August 1992 wurde Frank Bönisch am Zentralplatz von einem Neonazi erschossen, weitere Menschen wurden angeschossen. Am Zentralplatz trafen sich Menschen, die aus Sicht des Neonazis kein Lebensrecht hatten. Das Datum der Tat ist dabei kein Zufall: Der Täter bezog sich ausdrücklich auf die zeitgleich in Rostock stattfindenden Pogrome und kündigte die Tat einen Tag vorher an.

Wir wollen an den Mord an Frank erinnern und setzen uns für ein angemessenes Gedenken ein. Die Stadt Koblenz hat sich unserer Forderung nach einer Gedenktafel angeschlossen, diese soll im Herbst verlegt werden. Ein genauer Termin für die Verlegung der Gedenktafel steht allerdings noch nicht fest.

-----------
Kommt alle in die Innenstadt, beteiligt euch an den verschiedenen Gegenaktivitäten, unterstützt den CSD und zeigt den Neonazis, dass sie nicht willkommen sind: in Koblenz nicht und auch nicht sonst irgendwo!

Je mehr Menschen am 18. August in Koblenz unterwegs sind, desto höher ist die Chance, dass die Neonazis gar nicht erst vom Bahnhof wegkommen! Koblenz dichtmachen!

Aktuelle Informationen, die EA-Nummer und eine Karte wird es auf der Homepage der Antifa Koblenz geben:

Antifa Koblenz

linksunten-indymedia

Antifa koblenz