Archiv für April 2014

1. Mai 2014!

Bonn:

Anarchistisch-Libertäre 1. Mai Demo
Demonstration: 14 Uhr Kaiserplatz
Straßenfest: 16 Uhr Frankenbadplatz

Internationalistische 1. Mai Demo
Demonstration: 11 Uhr DGB-Haus Bonn
Straßenfest: 14 Uhr Marienschule

Gegen den Naziaufmarsch in Dortmund:
Antifaschistische Union Dortmund
BlockaDO

Wir sehen uns auf der Straße!

+++ AFD-Kreisverband Koblenz: RechtspopulistInnen mit schlagender Verbindung ins Braune +++

Als weitere Warnung vor der Alternative für Deutschland, kurz AfD möchten wir heute eine Presseerklärung der Antifa Koblenz dokumentieren. Für weitere Informatione empfehlen wir Euch einen Artikel auf dem Blog NRW Rechtsaußen zum gleichen Thema: http://nrwrex.wordpress.com/2014/03/17/k-afd-jugendorganisation-junge-alternative-auf-rechtsausenkurs/

Pressemitteilung der Antifa Koblenz: AfD-Kreisverband Koblenz mit Verbindungen ins Braune

+++ AFD-Kreisverband Koblenz: RechtspopulistInnen mit schlagender Verbindung ins Braune +++

Die rechtspopulistische Partei Alternative für Deutschland (AFD) versuchte in den vergangenen Monaten, sich in der Region Koblenz zu etablieren und wird hier zur Kommunalwahl antreten.

Während die AFD bundesweit genau unter die Lupe genommen wird und für Diskussionen sorgt, ist dies in Koblenz bisher nicht so: Die regionale Rhein-Zeitung fällt bisher auf durch eine Berichterstattung ohne kritische Fragen. (mehr…)

Konzert für Antifaschist*innen in der Ukraine

Flyer Konzert Konzert für Antifaschist*innen n der Ukraine

Gerhard von Are Straße 4-6
Bonn Innenstadt

Alles was an der Kasse abgegeben wird geht an die Kampagne der Roten Hilfe zur Unterstützung ukrainischer Antifaschst*innen.

Veranstaltung: Selbstverwaltungsinitiativen in Griechenland

Sonntag, den 6. April 2014, Alteburger Str. 139, 50968 Köln
(Haltestelle Chlodwigplatz)
Einlass: 17:30 – Beginn: 18:00

Kurzfilme, Vorträge & Diskussion

Gegen die verheerenden Folgen der Weltwirtschaftskrise von 2008/9 ff. und das beispiellose Austeritätsdiktat der Troika formiert sich in Griechenland nicht nur eine breite und starke Protestbewegung. Aus der sozialen Notlage heraus entstehen auch zahlreiche Initiativen der Selbstverwaltung, die dem Scheitern der kapitalistischen Marktwirtschaft und dem Kollaps der sozialstaatlichen Infrastruktur mit der Kraft selbstbestimmter, gleichberechtigter und solidarischer Kooperation zu entgegnen versuchen.
selbstverwaltungsinitiaivenDabei schaffen es einige dieser Initiativen, über die bloße Verwaltung der eigenen Notlage hinaus ein deutliches Signal gegen die vermeintliche Alternativlosigkeit der bestehenden Herrschaftsverhältnisse zu setzen und aufzuzeigen, wie wir ein besseres und freundlicheres Miteinander gemeinsam und aus eigener Kraft gestalten könnten. (mehr…)