Archiv für März 2015

Anreise nach Dortmund (über Köln)

Am 28. März 2015 ist der zehnte Jahrestag der Ermordung des Punkers Thomas „Schmuddel“ Schulz. (mehr…)

Antifa Info-Kneipe März

Der 1. Samstag im März (07.03.15) steht bevor und wir freuen uns euch wieder zu einer Antifa Info-Kneipe begrüßen zu dürfen.
Dieses mal gibt es einen Vortrag aus Dortmund zum rechtsmotivierten Mord an Thomas „Schmuddel“ Schulz. Dieser Jährt sich am 28. März zum zehnten mal. „Die „Antifaschistische Union Dortmund“ wird in ihrem Vortrag die Ereignisse um den Mord Revue passieren lassen sowie über die Akteure,
Strukturen und Entwicklungen der militanten Neonaziszene in Dortmund
referieren“ (voller Text siehe unten).
Ebenfalls hält der Antifa AK Köln einen Vortrag zu M18.

Am 18. März 2015 bekommt die europäische Krisenpolitik ein Wahrzeichen, wenn in Frankfurt am Main der neue Hauptsitz der Europäischen Zentralbank (EZB) eröffnet wird. Aus ganz Europa werden Genoss*innen anreisen, um diese Party aufzumischen. Denn die Regierungen Europas betreiben mit der EZB eine rigide Austeritätspolitik, die als Umstrukturierungsprogramm zugunsten der jeweiligen nationalen Eliten dient und die für soziale Verwüstungen in vielen europäischen Ländern verantwortlich ist.
Die EZB ist damit Symbol und Akteur gegenwärtiger kapitalistischer Herrschaft in Europa.
Anknüpfend an die Proteste gegen die europäische Krisenpolitik in den vergangenen Jahren, wollen Blockupy und M18 gegen die Einweihungsparty aktiv werden.
Warum sich antikapitalistischer Protest ausgerechnet gegen die EZB richtet und was an Protestaktionen für den 18. März in Frankfurt geplant ist, dass erfahrt ihr u.a. bei unserer Kneipe. Vertreter*innen des Antifa AK Köln, die sich im Rahmen des …ums Ganze! Bündnisses in die Proteste einbringen, werden ausführlich zur Thematik referieren.

Aufruf von …umsGanze!

Mobivideo

Veranstaltung(Antifa Info-kneipe Bonn)

Text zum Vortrag aus Dortmund:
Am 28. März 2015 jährt sich der rechts-motivierte Mord an Thomas
»Schmuddel« Schulz zum zehnten Mal. Der Punk wurde 2005 durch einen
organisierten Neonazi in einer belebten U-Bahn-Haltestelle in Dortmund
erstochen, nachdem er den Nazi-Skin aufgrund seiner rechten Bekleidung
zur Rede gestellt hatte.

Seit zehn Jahren findet aus diesem Anlass eine antifaschistische
Demonstration gegen rechte Gewalt in Dortmund statt. Mit der Demo, die
dieses Jahr zum letzten Mal stattfinden wird, wird alljährlich auf die
Aktualität rechter Gewalt in Deutschland hingewiesen sowie auch die
tiefe Verankerung rechter Ideologien in der Gesellschaft thematisiert.
Parallel zur überregionalen Antifa-Demo haben die Dortmunder Neonazis
einen Aufmarsch mit anschließendem RechtsRock-Konzert angekündigt.

Die »Antifaschistische Union Dortmund« wird in ihrem Vortrag die
Ereignisse um den Mord Revue passieren lassen sowie über die Akteure,
Strukturen und Entwicklungen der militanten Neonaziszene in Dortmund
referieren. Zudem bekommt ihr alle nötigen Informationen über den
geplanten Ablauf, die Anreisemöglichkeiten und die Aktionen der Nazis.


Weitere Infos(hier klicken)

Wie immer am Start ist (Vegane) Vokü, dieses mal gibt es Reis mit Erdnusssoße und Gemüse und als Spezial-Getränk Kakao mit Schuss.

Wir freuen uns auf euch :)

Antifa_Info-Kneipe_07.03.15