Archiv für Mai 2016

Gemeinsame Anreise aus Bonn nach Dortmund

Ganz Bonn fährt nach Dortmund -
packt die (Antifa)Crew ein und fahrt mit uns in den Pott!

Naziaufmarsch sabotieren, blockieren, verhindern!

‪#‎alleindenRE1‬: Am Samstag, den 4.06. fahren wir gemeinsam nach Dortmund, um den geplanten Naziaufmarsch zu verhindern. Die Abendlandkrieger versuchen mit dem Verlegen des ´Tag´s der deutschen Zukunft´ nach Dortmund ihr letztes, alljährlich stattfindendes Event zu retten. Wir wollen ihnen dieses Event nehmen und beteiligen uns daher als gemeinsame Struktur an den Blockadeaktionen von BlockaDO.

Dazu treffen wir uns um 7:45 Uhr am Gleis 1 Bonn HBF!

Da wir mit dem selben Zug anreisen, den auch andere Blockadestrukturen nutzen, wir aber vor Ort an verschiedenen Punkten agieren, haben wir als Sammelpunkt eine grüne Fahne mit einem schwarzen Herzen darauf.

Wir sehen uns am Gleis & auf der Straße!
Für ein besseres Morgen – keine Zukunft diesen Zuständen!

Und ab 19Uhr alle in die „Out of Action Kneipe“ im LIZ:

Naziaufmarsch am 4. Juni 2016 in Dortmund verhindern

PlakatMobi-Veranstaltung
Samstag, 28. Mai um 19 Uhr
Buchladen Le Sabot, Breite Str. 76, Bonn

Am 4. Juni 2016 soll der seit 2009 alljährlich stattfindende Aufmarsch der Neonazi-Kampagne „Tag der deutschen Zukunft“ in Dortmund stattfinden. Damit soll unter anderem die Dortmunder Neonazi-Szene gestärkt werden. Die Initiatoren des alljährlichen Wanderzirkus der NS Szene, die norddeutschen Neonazi-Kadern Dieter Riefling und Thomas Wulff, sind seit Jahrzehnten aktive Drahtzieher im braunen Netz und Identifikationsfiguren einer gewalttätigen, rassistischen und antisemitischen Neonazi-Szene. An der rassistische Kampagne „gegen Überfremdung“ beteiligen sich sowohl alte FAP Kader aus den 1990er als auch ursprünglich aus den Reihen der autonomen Nationalisten stammende freie Kamaraden. In die Organisation eingebunden sind die Parteien „Die Rechte“ gegründet von Christian Wroch und „Der 3. Weg“ als nationalsozialistische Alternative zur vom Verbot bedrohten NPD.

Im letzten Jahr fand der „Tag der deutschen Zukunft“ in Neuruppin statt. Die ungefähr 600 angereisten Neonazis, die alle dem rechtsterroristischen Spektrum zuzuordnen sind, kamen aufgrund von Blockaden allerdings nur etwa einen Kilometer weit und traten dann die Rückreise an.

Auch dieses Jahr werden Antifaschist_innen, Gruppen und Bündnissen zusammen alles daran setzen, den Plan der Neonazis, in Dortmund zu marschieren, zu durchkreuzen. Kommt nach mit Dortmund, um mit uns zu schaffen, was beim “Tag der deutschen Zukunft” in Neuruppin letztes Jahr funktioniert hat: den Aufmarsch der Nazis zu verhindern!

Es wird eine gemeinsame Anreise aus Bonn geben.

Mehr Infos gibt es bein Antifaschistischen Arbeitskreis NoTddZ 2016 und beim antifaschistischen Bündnis BlockaDO.

Libertäres Zentrum besetzt – Demo gegen Rechts am 14.05.2016 in Bonn

Während Menschen sich für ein libertäres Zentrum und mehr Freiräume einsetzen ruft Melanie Dittmer zu Ausgrenzung auf.
Rassismus heißt das Problem!
Für die Freiheit für das Leben…

123
Hausbesetzung Rathausgasse 6, Bonn, 11.05.2016

Samstag, 14. Mai 2016 ab 13:00 Uhr
Treffpunkt: Bereich Rüngsdorfer Straße – Rheinallee.

Wir folgen dem Aufruf von Bonn stellt sich quer:

Unsere Tradition: Kein Platz, kein Gehör für Rassisten und Nazis!
Gemeinsam mit vielen anderen ein Zeichen für Weltoffenheit und gegen Rassismus setzen.

Mehr gibts bei Bonn stellt sich quer

Samstag, 14. Mai 2016 ab 13:00 Uhr
Treffpunkt: Bereich Rüngsdorfer Straße – Rheinallee.