Gedenken heißt Kämpfen – keinen Fußbreit den Geschichtsrevisionist*innnen

PlakatAm 10.11.18 haben sich in Bielefeld Nazis angekündigt, um ihren sogennanten Solidaritätsaufmarsch mit der Hocaustleugnerin Ursula Haverbeck abzuhalten. Die 89 Jährige ist seit Mai in der JVA Bielefeld-Brackwede inhaftiert und sitzt eine 2jährige Haftstrafe wegen 8facher Volksverhetzung ab. Den Aufruf des Antifabündnisses Bielefeld findet Ihr hier.

Wir rufen dazu auf, mit uns gemeinsam am 10.11. nach Bielefeld zu fahren und sich den Nazis entgegen zu stellen. Die AO [BN] organisiert einen Buss nach Bielefeld. Tickets werden in Kürze Im Buchladen LeSabot in der Breite Str. 76 in Bonn erhältlich sein. Siehe auch infos bei „Bielefeld stellt sich quer“, sowie facebook und twitter unter #bi1011