Archiv der Kategorie 'Veranstaltungen'

Wir sind umgezogen: https://antifabonn.blackblogs.org

https://antifabonn.blackblogs.org

Save the Date: Sommer, Sonne, Antifa! 2020

Die nächste Ausgabe unseres Kultur- & Politik-Festivals startet vom 30. Juli bis 2. August 2020.
Ab dem 1. Dezember könnt ihr euch online & an verschiedenen VVK-Stellen Tickets kaufen – oder sie euren Freund*innen und Genoss*innen zu Weihnachten schenken 😉
Wir freuen uns jetzt schon sehr auf 4 spannende Tage mit euch!
Die nächste Ausgabe unseres Kultur- & Politik-Festivals startet vom 30. Juli bis 2. August 2020.
null
https://sommersonneantifa.blackblogs.org/

Save the Date: Sommer, Sonne, Antifa! 2020

Kein ruhiges Remagen – Machen wirs wie Bielefeld!

Gemeinsame Anreise aus Bonn: 9:45 Uhr, HBF, Gleis 3

Nehmt am Samstag eure Freund*innen mit und kommt nach Remagen!
Opfermythos Remagen ins Wanken bringen, den Akteur*innen eines rechten Terrorismus gemeinsam, solidarisch und entschlossen entgegentreten!
Am Samstag findet die Demonstration der Kampagne „NS-Verherrlichung stoppen!“ gegen den rechtsterroristischen Naziaufmarsch in Remagen statt. Wir wollen euch hiermit über den aktuellen Stand der Dinge aufklären.

Antifaschistische Gegenproteste:

10:30 Uhr Demonstration „Kein ruhiges Remagen – Auf die Straße gegen rechten Terror!!“
Treffpunkt: Bahnhof Remagen Vorderseite → Richtung Schwarze Madonna / ehm. Rheinwiesenlager, dort Kundgebung in Sicht- und Hörweite der Nazikundgebung; anschließend auf derselben Strecke zurück Richtung Bahnhof

11:00 Kundgebung am jüdischen Friedhof
Auch dieses Jahr wird es am jüdischen Friedhof eine dauerhafte Kundgebung geben, die euch als Anlaufpunkt dient. Seit 2015 stellt diese Kundgebung einen Gegenpol zu jeglichem antisemitischen Gedankengut in Remagen dar und verhindert, dass die Nazis ihre Demonstration hier vorbeiführen können. Die Demo wird auf dem Hin- und Rückweg hier vorbei gehen.

13:00 Uhr Konzert „Kein Bock auf Nazis“ im Rahmen der Kundgebung an der sog. „Friedenskapelle“ (https://www.facebookcorewwwi.onion/events/463512007600686/)
Dieses Jahr gibt es erstmals eine gemeinsame Kundgebung von Remagen Nazifrei, dem Bündnis Remagen für Frieden und Demokratie und der Stadt Remagen vor der Kapelle und damit in Sicht- & Hörweite zum Heldengedenken der Nazis. Remagen Nazifrei veranstaltet in diesem Rahmen dort ab 13 Uhr das Konzert– unsere Demonstration geht dorthin und anschließend wieder zurück zum Bahnhof.

Charakter der Demo:
Unsere Auftaktkundgebung findet zeitlich vor der Nazidemo statt. Die Nazis wollen sich um 12:00 Uhr zu ihrer Veranstaltung treffen und planmäßig um 12:30 Uhr los laufen. Vorher werden sie erfahrungsgemäß von der Polizei lange durchsucht. Wir werden die Nazis am Bahnhof „in Empfang nehmen“, erst danach wird sich unsere Demonstration in Bewegung setzen. Wir beabsichtigen eine kämpferische und entschlossene, aber bunte, kreative und spektrenübergreifende Demonstration, welche dem „Trauermarsch“ der Nazis einen klaren Gegenpol entgegensetzen soll. Bitte beachtet dies, kommt in bunt und bringt viele Fahnen, Schilder, Banner etc. mit.

Unsere Demo und die gesamten Proteste werden wieder von vielen verschiedenen Organisationen, Vereinen, Künstler*innen und Parteien unterstützt und beworben. Wir danken euch hier schon einmal für die breite Solidarität und freuen uns auf eine entschlossene und solidarische Demo!

Anreise:
Aus verschiedenen Städten gibt es eine organisierte Anreise. Wir empfehlen euch sehr, diese Anreisen zu nutzen! Die Anfahrt ist so geplant, dass alle Teilnehmer*innen zeitgleich zur Demo ankommen.

Gemeinsame Anreise aus Bonn: 9:45 Uhr, HBF, Gleis 3
Weitere Anreise Treffpunkte und Information unter: remagen.blogsport.de

Delegationsbericht Rojava 10.11.2019 15:00h

Finissage der Ausstellung „Jinwar – ein ökologisches Frauendorf in Syrien“

Ende der Fotoausstellung vom 17.10. – 10.11.19

Veranstaltung mit einer Delegationsteilnehmerin der feministischen Kampagne „Gemeinsam Kämpfen“, die 2018/2019 für mehrere Monate in der Demokratischen Föderation Nord- und Ostsyrien war und dort u.a. viele Frauenprojekte, auch Jinwar besucht hat. Sie wird von ihrem Besuch bei den verschiedenen sozialen und kulturellen Projekten berichten, die im Kontext des gesellschaftlichen Aufbaus nach dem Prinzip des demokratischen Konföderalismus‘ entstanden sind.
(Für Kaffee, Tee und Kuchen wird gesorgt sein.)
Veranstalter: Bonner Solidaritätskomitee Kurdistan kurdistan@solikomitee-bonn.de
Delegationsbericht Rojava 10.11.2019 15:00h

Schweigegang zum Platz an der Synagoge in Beuel 10.11.2019 17:30h


81. JAHRESTAG NOVEMBERPOGROM 1938
Gedenkveranstaltungen in Bonn