Kriminalisierung von Antifaschisten nach Neonazidemonstration in Remagen
In der Region Rhein-Ahr gibt es mit dem ‚Aktionsbüro Mittelrhein‘ eine der aktivsten und gefährlichsten Nazigruppierungen in Westdeutschland. Trotzdem wird dringend notwendiges antifaschistisches Engagement kriminalisiert. Verurteilungen ohne Beweise und Zeugeneinschüchterungen dürfen nicht hingenommen werden!

Mehr Informationen gibt auf der Seite der Solidaritätsgruppe für die kriminalisierten Antifaschist_innen von Remagen

Kontakt:
bonn[at]rote-hilfe[dot]de (pgp-key unter Rote Hilfe Bonn)

Spenden für die kriminalisierten Antifaschist_innen an
Rote Hilfe e.V.
Konto Nr 400 723 8302
GLS Gemeinschaftsbank
BLZ 430 609 67
Stichwort: Remagen